Medienkonzept

Sinnvoller Computereinsatz im Unterricht

Computereinsatz Wenn die Grundschule an die Lebenswelt der Kinder anknüpfen soll, müssen die Chancen des Internets und des Computers frühzeitig aufgegriffen und angewendet werden. In nahezu allen Fächern und Aufgabenbereichen der Schule kann der PC und das Internet eingebunden werden – nicht als Ersatz für andere sinnvolle Unterrichtsmedien, sondern als Bereicherung des Angebots und mit der Absicht, einen bewussten Gebrauch und eine kritische Einstellung zum Computer zu entwickeln. Im Rahmen des Unterrichts möchte die GGS "Am Dönberg" deshalb jedem Kind ermöglichen, seine eigenen Erfahrungen im Umgang mit dem PC zu sammeln und anzuwenden.

Seit Sommer 2006 ist die Schule vernetzt, die Nutzung des Internet ist für jede Klasse möglich. Darüber hinaus stehen den Kindern eine Digitalkamera, ein Laptop und ein "Beamer" für Präsentationen zur Verfügung. Durch die Anschaffung kindgemäßer Software, beispielsweise Löwenzahn, Matheland, Blitzrechnen Mühlacker Lernwerkstatt usw. sind damit die Voraussetzungen geschaffen, unterschiedlichste Erfahrungen mit dem Computer zu machen:

  • Erwerb elementarer Kenntnisse im Umgang mit dem PC (z.B. Starten und Herunterfahren des Computers, Umgang mit der Maus, Starten und Beenden eines Programms, Umgang mit dem Drucker, Formatieren von Texten usw.)
  • Kennen lernen, Üben und Festigen von Unterrichtsinhalten mit Hilfe der Lernsoftware
  • gebundenes und freies Schreiben von Geschichten, Artikeln, Büchern, Sachaufgaben
  • PC neben Büchern als Informationsmedium nutzen (Lexika, Internet)
  • Erstellen von Bildern und Grafiken
  • Spektrum des Internets kindgerecht kennen und nutzen lernen
  • Kennen lernen und mitgestalten der schuleigenen Webseite